Biologische Brennstoffzelle

Einleitung

Kann mit Mikroorganismen Strom produziert werden? Eindeutig ja, wenn wir in Anlehnung an eine technische Brennstoffzelle einen Versuchsaufbau bestehend aus Anode und Kathode wählen. Die Elektronen stammen aus Zuckern und anderen reduzierten biochemischen Substraten im Stoffwechsel der Mikroorganismen; sie werden von dort "abgreifen". Zum Ladungsausgleich
werden Protonen über eine Protonenselektive Membran zur Kathode transportiert.

Es wird vermutet, dass ein solcher Versuchsaufbau auch zum Abbau von Abfallstoffen verwendet werden kann, also eine ökologische Bedeutung erlangen könnte.

Dieser Brennstoffzellenversuch wurde durch Karl-Eugen Harder von der Friedrich-List Schule, Ulm, als Schülerexperiment bei NUGI eingeführt.

Abbildung 1: Cartoon von der Geobacter Webseite