Verdünnungsreihe

Ergebnisse

In der nachfolgenden Abbildung wird eine Verdünnungsreihe aus dem Beginn eines Wachstumsexperimentes dargestellt.

Abbildung 1: Verdünnungsreihe zu Beginn eines E. coli Wachstumsexperimentes (E578=0,7). Es wurden jeweils 100 µl der 1:10 Verdünnungsschritte ausplattiert.


Aus dem gleichen Experiment wurde nach weiteren zwei Stunden Wachstum eine erneute Verdünnungsreihe angelegt. Die ersten fünf Verdünnungsstufen beider Reihen werden direkt miteinander verglichen. Sie erkennen, dass in der zweiten Verdünnungsreihe mehr Agarplatten einen Rasen besitzen, als in der ersten Verdünnugsreihe. Dies ist ein Indiz für das Wachstum der Kultur in diesen zwei Stunden.

Abbildung 2: Vergleich zweier Verdünnungsreihen aus einem E. coli Wachstumsexperiment. Die oberer Reihe zeigt die Verdünnungsreihe nach insgesamt drei Stunden, die untere Reihe nach einer Stunde Wachstum.


Berechnung der Anzahl Bakterien in einem Milliliter Kulturvolumen:

Wir verwenden als Beispiel das Ergebnis, wie es in Abbildung 1 dargestellt wird. In der 10-7 Verdünnungsstufe sind gerade noch zwei Kolonien gewachsen, in der 10-8 Verdünnungsstufe und den folgenden Stufen wuchsen keine Kolonien mehr.

Abbildung 3: Die letzten beiden Agarplatten der Verdünnungsstufe aus Abbildung 1, auf denen noch Kolonien wuchsen.

 

Die zwei lebensfähigen Keime waren in 100 µl der 10-7 Verdünnungsstufe enthalten. Folglich waren in 1 ml dieser Verdünnugsstufe noch 2 x10 = 20 lebensfähige Keime enthalten. In der unverdünnten Kultur waren dann 20 x 107 = 2 x 108 Bakterien/ml enthalten.

Auf der Agarplatte der 10-6-Verdünnungsstufe waren 31 Kolonien zu zählen. In Analogie zur obigen Berechnung ergeben sich damit 31 x 10 x 106 = 3 x 108 Bakterien/ml.


Es ist sehr arbeitsaufwändig, bei Wachstumsexperimenten immer die Bakterien in Verdünnungsreihen auszuplattieren und nach einer längeren Bebrütung die daraus entstehenden Kolonien auszuzählen. Daher wird in der Routine die Anzahl der Bakterien pro Milliliter Kultur aus der Optischen Dichtemessung abgeschätzt.

In diesem Experiment entspricht also eine Optische Dicht von delta-E578= 0,7 = 2 x 108 Bakterien/ml. Bei einem delta-E578 = 1 sind also etwa 3 x 108 KBE (koloniebildende Einheiten) zu erwarten.