Das NUGI-Konzept

Leitgedanken | Ziele | Organigramm


Leitgedanken

NUGI ist eine Patenschaft von Universität und Industrie für seine Partnergymnasien. Alle Partner beteiligen sich längerfristig im Projekt, um die Betreuung zu sichern und um die Ziele nachhaltig umzusetzen.

Mehr erfahren Sie in dem Artikel  "Das NUGI-Konzept" erschienen in Praxis der Naturwissenschaften.

 

 

Ziele

  1. Dezentraler Aufbau gymnasialer Kompentenzzentren für biowissenschaftliche Themen.
  2. Unabhängigkeit der gymnasialen Partner von der Universität und von der Industrie auf hohem wissenschaftlichen Niveau.
  3. Eine kontinuierliche Lehrerfortbildung, damit gut ausgebildete NUGI-Lehrer Multiplikatoren zur Fortbildung Ihrer Kollegen sein können.
  4. Einbindung der Referendare ins NUGI, um den Generationenwechsel in den Lehrerkollegien aktiv gestalten zu können.
  5. Einführung des experimentellen Biologieunterrichts in den Gymnasien mit Themen u.a. aus der Biotechnologie und der Molekularbiologie.
  6. Jede Schülerin und jeder Schüler soll die Möglichkeit bekommen, sich in ihren Gymnasien und in der Universität mit moderner Biologie praktisch und theoretisch auseinander zusetzen; sie sollen frühzeitig die universitäre Ausbildung kennenlernen. Damit schließt sich der Kreis vom Schülern über den Studenten und den Referendar zum Lehrer.
  7. Unsere Partnergymnasien werden mit adäquaten Geräten ausgestattet, damit alle Versuche für die Experimentatoren und für die Umwelt sicher durchgeführt werden können.
  8. Praktische und theoretische Fortbildungen für Schüler und Lehrer in der Universität Ulm und in ihren Gymnasien.
  9. Freier Zutritt verantwortungsbewusster Schüler zu den Ressourcen in ihren Gymnasien und deren Nutzung für ihre wissenschaftlichen Arbeiten.
  10. Jedes Partnergymnasium soll ein S1-Gentechniklabor bekommen.
  11. Durch diese NUGI-Aktivitäten werden neue Verantwortungsbereiche für Lehrer geschaffen.
  12. Schaffung eines Netzwerks der gegenseitigen Hilfe unter den gymnasialen Kollegen.

Weitere Überlegungen zum NUGI-Konzept können Sie in Veröffentlichungen zur Initiative nachlesen.



Organigramm und Aufbau

Die NUGI-Initiative ist dezentral und modular aufgebaut. Im Mittelpunkt stehen Schüler, Referendare und Lehrer. NUGI möchte allen Schülern eine Gelegenheit bieten, die Biowissenschaften kennenzulernen.

Die jüngste Initiative NUGI-Exchance bindet durch Mentoring auch Grundschulen in das Projekt ein.